Donnerstag- 4. Tag der Sommerschule (DE)

IMG_7456Am 4. Tag begann der Tag wieder mit ein paar kleinen Spielen zur Auflockerung. Zunächst backten wir alle zusammen Pizza… natürlich nicht im wörtlichen Sinne. Zu dieser Übung stellen sich alle hintereinander in einem Kreis auf und es werden alle Arbeitsschritte zum Zubereiten auf dem Rücken des Vordermanns ausgeführt: Vom Teig kneten über das Kleinschneiden des Gemüses bis hin zum Belegen.

Danach spielten wir noch ein kleines Erklärspiel. Louisa und Claudia hatten auf kleinen Zetteln Wörter vorbereitet, die erklärt werden mussten. Allerdings gab es auch immer 2 Wörter, die nicht verwendet werden durften (z.B. “Vorhang” ohne “Fenster” und “Stoff” oder “Gewitter” ohne “Regen” und “Blitz”). Mit ein bisschen Kreativität haben wir sogar alle Wörter herausgefunden.

IMG_7472Nach dem Sprachunterricht und der Kaffeepause stand dann ein Besuch der 6. Mittelschule an. Diese Schule war früher ein Deutsches Gymnasium und ihr wahrscheinlich bekanntester Schüler war der Schriftsteller Rainis. Dort erlebten wir eine Historische Schulstunde. Die Lehrerin, welche auch wie damals gekleidet war, erklärte uns, wie sich ein Schüler zu benehmen hatte und welche Strafen es gab, wenn er dies nicht befolgte. Dann lernten wir viele interessante Fakten über Rainis und andere bekannte Personen wie Sigismund August Pfeiffer, der ein sehr umfassendes Herbarium anlegte. Als nächstes hatten wir die Möglichkeit, die Schrift der damaligen Zeit zuerst auf Lettisch und dann auf Deutsch zu lesen. Hier könnt ihr ein Zeugnis sehen, falls ihr es auch einmal versuchen wollt:

IMG_7465

IMG_7502Zum Schluss konnten wir dann noch Fragen stellen und uns die Ausstellungsstücke des Museumsraums anschauen. Vielen Dank für die interessante Schulstunde!

IMG_7516Den Nachmittag verbrachten wir Gruppen dann wieder jeweils damit, an ihren Projekten zu arbeiten. Abends stand dann ein Filmabend auf dem Programm. Es wurde “Good Bye, Lenin!” ausgewählt. Der Film spielt in Berlin zur Zeit der Wende, als die beiden Teile Deutschlands wiedervereint wurde. Die Mutter der Hauptperson liegt während dieser Zeit im Koma und als sie aufwacht, spielen ihr alle vor, dass die DDR nach wie vor existiere. Dies führt aber zu einigen Problemen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s